Für hohe Mischgüte – die neu konzipierten HÄNDLE-Doppelwellenmischer.
Wie alle HÄNDLE-Maschinen zeichnen sich auch die Doppelwellenmischer durch Langlebigkeit und Wartungsfreundlichkeit aus.

Die wesentlichen Merkmale
Sehr langer Mischtrog, um dem Material für die Homogenisierung genügend Verweildauer im Mischbereich zu geben
Großzügig dimensionierte Bewässerungseinrichtung auch für die Zugabe von größeren Wassermengen
Stufenlos einstellbare Mischmesser zur Variierung des Förder- und Mischverhältnisses
Zusätzliche Gegenmesser um das Material zu Bremsen und die Mischwirkung weiter zu erhöhen
Hohe Standzeiten, geringe Wartungskosten durch hochverschleißfeste und leicht zugängliche Verschleißteile
Verschiedene Optionen, wie beispielsweise Feuchteregelung, ermöglichen für jeden individuellen Bedarfs-fall einen maßgeschneiderten Doppelwellenmischer zu liefern

Die HÄNDLE Doppelwellenmischer Reihe

Der Doppelwellenmischer ist ein Durchlaufmischer der mischt, knetet und befeuchtet, und so in kontinuierlicher Arbeitsweise eine optimale Mischung und Aufschließung des Tons ermöglicht. So sind seine wichtigsten Aufgaben: Vergleichmäßigung uneinheitlicher Rohstoffe, Mischen verschiedener Rohstoffe, Einmischen von Zusatzrohstoffen, Additiven und Wasser, Aufschließen angetrockneter Materialien. Aufgabenspezifisch wird der Doppelwellenmischer daher innerhalb des Aufbereitungsprozesses auch an verschiedenen Stellen eingesetzt, d.h. vor, während und nach der Zerkleinerung sowie vor und nach der Tonlagerung. So kann es bespielsweise bei einem Einsatz vor der Rohstofflagerung um die Feineinstellung der Materialfeuchte gehen, danach um den Aufschluss von oberflächlich angetrocknetem Material. Im Bereich des Einfalls können Additive und Wasser zum Einstellen der benötigten Material-eigenschaften zugegeben werden. In der sehr langen Mischzone hat das Material eine hohe Verweilzeit. Durch die große Anzahl der Mischmesser wird eine optimale Homogenisierungsleistung erreicht.