HÄNDLE Schlagleistenwalzwerke zum Brechen, Zerkleinern und Vorwalzen von steifen und harten Materialien bis Mohshärte 3.

Die wichtigsten Merkmale im Überblick
Solider Rahmen, der gleichzeitig als Verlagerung ausgebildet ist
Schutz vor Überlastung durch Federpakete, die im Gegenlager der Schwingen untergebracht sind
Speisewalze mittels Schwinge variabel einstellbar, für Walzenspalte von 5 bis 25 mm
Erhöhter Zerkleinerungsgrad durch vermehrte Anzahl an Schlagleisten » Verbesserung der Produktqualität
Aussonderung von harten Fremdkörpern
Schlagleistenwalzwerke – leistungsfähig, ökonomisch und robust

HÄNDLE bietet unterschiedliche Konzepte zur effektiven Vorzerkleinerung keramischer Rohstoffe. Die HÄNDLE Schlagleistenwalzwerke werden eingesetzt zum Brechen, Zerkleinern und Vorwalzen von steifen und harten Materialien bis Mohshärte 3. Ebenso können kleinere, eventuell im Ton enthaltene, Steine aus-gesondert werden. Durch die Schlag-, Scher- und Druck-kräfte des Schlagleistenwalzwerks wird ein äußerst günstiger Aufbereitungs- und Zerkleinerungseffekt erzielt. Lieferbar in drei Baugrößen mit Walzenbreiten von 800, 1000 und 1200 mm und Volumendurchsätze von 65 bis 100 m³/h kompakt (114 bis 176 t/h nass).