• Startseite
  • News
    • Firmennews
    • Produktnews
    • Jobs
    • Gebrauchtmaschinen
    • Events
    • Newsarchiv
  • Produkte
    • Labor und Technikum
    • Fördern und Lagern
    • Aussondern
    • Beschicken und Dosieren
    • Zerkleinern
    • Mischen und Homogenisieren
    • Formgeben - Extrudieren
    • Formgeben - Pressen
    • Ersatz- und Verschleißteile
    • Gebrauchtmaschinen
    • Anlagen
  • Kundenservice
    • 24 Stunden Service
    • Regenerierservice
    • Mobil Service
    • Service Check
    • Montage und Inbetriebnahme
    • Überholung von Gebrauchtmaschinen
    • Anfrage / Bestellung
  • Unternehmen
    • Unternehmensportrait
    • Geschäftspartner
    • Daten und Fakten
    • Händle Mühlacker
    • Händle International
  • Kontakt
    • HÄNDLE Mühlacker
    • HÄNDLE International
    • Anfahrt
    • Anschrift
    • E-Mail
Kontakt

HÄNDLE GmbH Maschinen und Anlagenbau
Industriestraße 47
75417 Mühlacker (Germany)

Telefon +49 7041 891-1
Telefax +49 7041 891-232

info [at] haendle.com

Multifunktionales System zum Mischen, Befeuchten, Bedampfen, Kneten, Homogenisieren, Aufschnitzeln und Aussondern ...

Bei der Entwicklung des Doppelwellensiebmischers stand zunächst die Funktion „Aussondern“ im Vordergrund. Zum großen Erfolg wurde er aber als multifunktionales System zum Mischen, Befeuchten, Bedampfen, Kneten, Homogenisieren, Aufschnitzeln und Aussondern.

Um diese Aufbereitungsfunktion optimal zu nutzen entwickelte HÄNDLE zwei aufgabenspezifisch adaptierte Bauarten von Doppelwellensiebmischern in jeweils zwei Baugrößen: Die Type MDSG mit hydraulischer Siebver-schiebung für Rohstoffe die Verunreinigungen wie Steine, Holz, Wurzeln, Gras, Schilf, Plastik usw. enthalten und die kostengünstigere Type MDG mit feststehendem Sieb für Rohstoffe die keine oder nur wenig Verunreinigungen aufweisen.

Der Arbeitsablauf ist bei beiden Bauarten gleich: Im offenen Mischtrog (Mischzone) werden die Rohstoffe gemischt und je nach Bedarf Wasser, Dampf und Additive zugegeben. Im geschlossenen Doppelzylinder mit zwei ineinander greifenden Schnecken (Druckzone) wird die Masse intensiv geknetet und homogenisiert. Die dabei verdichtete Masse wird anschließend durch ein großes Sieb gedrückt und dabei aufgeschnitzelt. Der Aufbereitungseffekt wird durch dieses Aufschnitzeln weiter erhöht. Das Konstruktionsprinzip der fliegenden Mischerwellen ermöglicht eine große Siebaustrittsfläche, die je nach Durchsatz und gewünschter Aufschnitzelung mit unterschiedlichen Lochungen ausgeführt werden kann. Die Verunreinigungen werden durch das Sieb festgehalten und sammeln sich bei der Type MDSG in einer Fangkammer hinter dem Sieb. Merkmal dieser Bauart ist der hydraulisch verschiebbare Siebrahmen mit zwei Sieben von denen sich eines vor dem Siebkopf befindet, das andere außerhalb zur Reinigung und in Bereitschaft. Der Siebwechsel kann während des Betriebs erfolgen, so dass keine Ausfallzeiten entstehen. Während des Siebwech-sels tritt eine automatische Siebreinigungsvorrichtung in Aktion, die das verstopfte Sieb reinigt, wäh-rend  gleichzeitig das in der Fangkammer angesammelte Material in einen darunter liegenden Behäl-ter zum Abtransport abgestreift wird.

Bei der Type MDG erfolgt die Siebreinigung bei Bedarf von Hand bei stehender Maschine, zweckmäßigerweise nach Schichtende. Dazu kann das angeschraubte Sieb durch einfaches  Lösen der Befestigungsschrauben über ein Scharnier aufgeklappt werden.
Neben einer Typenbereinigung wurde die Antriebseinheit komplett überarbeitet. Die Verteilerstufe wird nun von HÄNDLE selbst gefertigt, während als Übersetzungsgetriebe jetzt jedes Standardgetriebe adaptierbar ist, womit man firmenspezifischen Standardisierungen der Kunden entgegenkommt.

Mit dem HÄNDLE Doppelwellensiebmischer steht unseren Kunden ein hocheffizientes, multi-funktionales Aufbereitungssystem zur Verfügung.